Family Man

Family Man„Family Man“ gehört zu den eher unbekannten Weihnachtsfilmen – Völlig zu unrecht, wie wir finden, denn dieser Streifen hat Einiges zu bieten!

Die Story von „Family Man“ ist schnell erzählt: Jack Campbell ist ein rücksichtsloser Börsenhai, der Singledasein und Luxus in vollen Zügen genießt. Am Weihnachtsmorgen jedoch wird sein Rundum-Sorglosleben auf einmal jäh beendet: Jack wacht nicht nur in einem fremden Bett, sondern auch in einem fremden Leben auf. Statt Penthouse-Wohnung und Sex mit Damen vom Begleitservice hat er auf einmal Familie und Ehefrau – seine Collegeliebe Kate. Jack begreift, dass dies sein Leben gewesen wäre, wenn er Kate geheiratet hätte, statt sie für seine Karriere sitzen zu lassen. Zunächst entsetzt, findet Jack schon bald Gefallen an seiner Rolle als „Family Man“ und kann sich ein Leben in herzloser Einsamkeit und Wohlstand gar nicht mehr vorstellen. Als er endlich begreift, dass er wie durch ein Wunder eine zweite Chance bekommen hat, droht dieser Traum jäh zu zerplatzen…

Ganz in der Tradition des Weihnachtsklassikers „Ist das Leben nicht schön“ spielt „Family Man“ mit einer Frage, die sich wohl jeder schon einmal gestellt hat: Was wäre wenn… Dieser Weihnachtsfilm vermittelt die weihnachtliche Botschaft vom Wert der Familie und Liebe unter jeglichem Verzicht von Stereotypen und schafft einen gekonnten Spagat zwischen Komödie und Gefühl. Charmant und ohne Moralpredigt wird der knallharte Banker weichgekocht und erkennt die Licht- und Schattenseiten verschiedener Lebenskonzepte – sowohl als egoistischer Geschäftsmann als auch als Familienvater. Nicolas Cage („Das Vermächtnis der Tempelritter“, „Nur noch 60 Sekunden“) beweist in „Family Man“auf ein Neues sein Können als abwechslungsreicher Schauspieler und bewegt sich an der Seite der charmanten Tea Leoni („Bad Boys“, „Deep Impact“) nicht nur in die Herzen der weiblichen Zuschauer.

dreimuetzenUnser Fazit:„Family Man“ ist stimmungsvoller Weihnachtsfilm und einfühlsamer Liebesfilm zugleich – am besten mit dem/der Liebsten ankucken!

Jetzt bei Amazon kaufen

Schreibe einen Kommentar

Eine Antwort auf Family Man

  1. Andreas Giermaier 14. Januar 2017 um 13:39 #

    Die Story hat wohl ein ähnliches Strickmuster wie viele andere Scroodge artige, zweite Chance oder Zeitreise-Weihnachtsfilme. Doch dieser hier ist wegen der klasse Schauspieler schön geworden. Leider konnt ich bisher noch nicht den Audiokommentar der DVD hören. aber der Film lohnt sich allemal 🙂