Eine Prinzessin zu Weihnachten

EIne Prinzessin zu Weihnachten auf weihnachtsfilme.deIn dem märchenhaften Film „Eine Prinzessin zu Weihnachten“ feiert der ehemalige James-Bond-Darsteller und mittlerweile 84-jährige Roger Moore sein schauspielerisches Comeback – zwar nicht als Geheimagent, aber als Adeliger Eward, Herzog von Castlebury.

Besagter will bevor er stirbt noch seine Enkel kennen lernen, denn diese hat er bisher noch nie gesehen. Sie sind die Kinder seines ersten Sohnes, den er aus der Familie verbannte, als der eine Bürgerliche heiratete. Zusammen bekamen sie zwei Kinder: Maddie und Milo. Doch nach einem tragischen Unfall leben beide Kinder nun bei ihrer Tante Jules, der Schwester ihrer Mutter, in Buffalo.

Eines Tages steht ganz unerwartet Paisly Winterbottom, der Butler des Herzogs von Castlebury, vor Jules‘ Tür. Er soll sie und die beiden Kinder zum Weihnachtsfest zu Edward aufs Schloss bringen. Nach langen Überlegungen sagt Jules schließlich zu. Im wunderbaren Schloss angekommen, ist der grimmige Großvater dann doch nicht mehr so begeistert von seiner Idee, denn die Kinder bringen ziemlich viel Trubel in den sonst eher ruhigen und strikten Tagesablauf. Und dann noch dieser ganze Weihnachtskram…Nebenbei verliebt sich Jules in Edwards zweiten Sohn Prinz Ashton, der allerdings schon der adligen Lady Arabella versprochen ist. Das ist alles gar nicht nach Edwards Geschmack. Bahnt sich da etwa schon wieder eine Liebelei zu einer Bürgerlichen an?

Roger Moore macht sich gut in der Rolle des steifen, distanzierten Großvaters und auch der übrige Cast, allen voran Protagonistin Katie McGrath alias Jules überzeugt in dieser Romanze, wenngleich die Story nicht wirklich viel Neues zu bieten hat. Als Film Highlight gibt’s am Schluss allerdings noch einen glamourösen Ball – ob mit oder ohne Happy End für Jules und Ashton, bleibt selbst herauszufinden.

viermuetzenEine Prinzessin zu Weihnachten: Unser Fazit

Eine Prinzessin zu Weihnachten“ lässt Mädchen- und Frauenherzen höher schlagen, denn wer hat nicht schon einmal davon geträumt, eine Prinzessin zu werden. Und in der Realität zeigen uns Europas Königshäuser, dass diese Träume tatsächlich wahr werden können. Der Streifen ist ein Muss für alle Prinzessinnen und solche, die es werden wollen, für alle Cinderella- und Märchen-Liebhaber(innen) sowie Roger Moore-Fans.

Jetzt bei Amazon kaufen

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Keine Kommetare bis jetzt