Arthur Weihnachtsmann

Arthur WeihnachtsmannEr wurde in den USA als DIE Weihnachtsüberraschung 2011 gehandelt – in Deutschland jedoch ging „Arthur Weihnachtsmann“ an den Kinokassen gnadenlos unter. Zu unrecht, wie wir finden, handelt es sich bei diesem Animationsfilm aus der Hand von Jungregiesseurin Sara Smith doch um einen der originellsten und liebenswertesten Weihnachtsstreifen, den die Filmbranche in den letzten 10 Jahren zu bieten hatte.

Die Story: Arthur, ein netter, aber etwas ungeschickter Junge, lebt mit seiner Familie am Nordpol. Sein Vater ist niemand geringerer als der Weihnachtsmann himself – hat aber eher repräsentative Funktion, denn das Heft in der Hand hat Steve, seineszeichens Arthur’s unsympathischer Bruder, der ein strenges Regiment über das Weihnachtsfest führt. In dritter Generation ist da noch Opa Weihnachtsmann, ein granteliger alter Mann, der seiner früheren Karriere hinterhertrauert, denn er war früher der Weihnachtsmann. Job der Familie Weihnachtsmann ist es – wie sollte es anders sein – jedem Kind zu Weihnachten pünktlich seine Geschenke zu liefern und Weihnachten zum schönsten Tag im Jahr, zum Fest der Liebe zu machen. Doch dieses Jahr geht Einiges schief: Ein kleines Mädchen bleibt „unbeschenkt“. Arthur überlegt nicht lange und zieht mit Opa Weihnachtsmann und der kleinen Elfe Bryony los, um diesen Fehler wieder gut zu machen. Eine turbulente Reise beginnt, denn gut gemeint ist nicht unbedingt gut gemacht…es gilt einige Hindernisse zu überwinden. Wie geht es aus – kann Arthur das Weihnachtsfest noch retten?

„Arthur Weihnachtsmann“ ist originell, die Gags zünden und der Humor ist weder zu lahm noch zu derb – ein perfekter Weihnachtsfilm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Unser Fazit: viermuetzenWer einen liebenswerten Weihnachtsfilm ohne Kitsch sucht, dem sei „Arthur Weihnachtsmann“ ans besinnliche Weihnachtsherz gelegt!

Jetzt bei Amazon kaufen

Wie findest du „Arthur Weihnachtsmann“?

Unten kannst du bewerten (mit den Sternen), kommentieren und teilen.

Schreibe einen Kommentar

Eine Antwort auf Arthur Weihnachtsmann

  1. Sergio 2. Dezember 2013 um 21:27 #

    Leider etwas militant für meinen Geschmack ansonsten gut animiert. Mag eher TrickFilme wo der Kommerz im Hintergrund steht oder garnicht auftaucht.

    MfG Sergio