Annabelle das Rentier (Annabelle und die fliegenden Rentiere)

annabell-bild„An Heiligabend gehen WĂĽnsche in ErfĂĽllung, fĂĽr jeden, der noch träumen kann – egal, ob groĂź oder klein!“ Um die ErfĂĽllung groĂźer WĂĽnsche geht es auch in dem rĂĽhrenden Weihnachtsmärchenfilm „Annabelle und die fliegenden Rentiere“ von Roy Wilson.

Das kleine Rentier Annabelle wird an Heiligabend auf einer Farm geboren. Billy, der Enkel des Besitzers, findet in ihr schnell eine Freundin, die er dringend nötig hat: Seit einem Brand in einer Scheune an Heiligabend, bei dem seine Eltern ums Leben kamen, spricht er kein Wort mehr und wird daher von anderen Jungs ausgegrenzt und gehänselt. Zusammen mit seiner besten Freundin Emily werden Annabelle und Billy zum untrennbaren Team und erleben viele kleine Abenteuer.

Annabelle erfährt, dass alle Tiere im Stall an Weihnachten für einen einzigen Tag im Jahr sprechen können und wünscht sich dies nun auch für Billy. Dafür legt sie sogar ihren größten Wunsch, nämlich irgendwann einmal im Gespann des Weihnachtsmannes ziehen zu dürfen, auf Eis.

Das niedlich umgesetzte Wintermärchen von 1997 ist eine rührende Einstimmung in die Weihnachtszeit – und das nicht nur für Kinder. Bei der ergreifenden Handlung über Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Wünsche, die an Rudolph mit der roten Nase erinnert, wird die ganze Familie mitfühlen. Gesprochen wird Billy (der Erzähler im Film) übrigens von US-Countrymusiker Randy Travis.

dreimuetzenUnser Fazit: Annabelle und die fliegenden Rentiere (bzw. Annabelle und das Rentier, wie der Film häufig genannt wird) ist ein toller Film, bei dem Kinder lernen, mit Spott umzugehen, ob es nun wegen einer roten Nase, großen Träumen oder Sprachlosigkeit ist. Für einen gemütlichen Familienabend in der Weihnachtszeit eine super Wahl.

Jetzt bei Amazon kaufen

Schreibe einen Kommentar

2 Antworten auf Annabelle das Rentier (Annabelle und die fliegenden Rentiere)

  1. ich bins der bär 20. November 2014 um 22:06 #

    traurigster fĂĽlm auf erdn :///

  2. Just me 11. Dezember 2013 um 21:41 #

    Oh mein Gott, jaaa! Annabelle und die fliegenden Rentiere.
    Ist zwar schon lange her dass ich den gesehen habe aber ich weiĂź noch genau wie ich am Ende geschluchzt habe.

    Ein berĂĽhrender Film!